Studie 2021

Top-Preis, Top-Leistung

29. Oktober 2021 – 

Kunden erwarten eine angemessene Leistung für ihr Geld. Doch wer bietet das in der Praxis? 20 000 Unternehmen aus über 250 Branchen im Check

Schnäppchen können Spaß bereiten. Etwa den Urlaubsflug für 89 Euro pro Person auf die Kanarischen Inseln zu ergattern, 20 Prozent aufs neue Auto rauszuhandeln oder die neue Winterjacke zum halben Preis bei Ebay zu ersteigern. Gleichwohl können die Schnäppchen auch zum teuren Spaß werden. Wenn beim Billigflug Gepäck und Bordverpflegung teuer bezahlt werden müssen, wenn das neue Auto schon nach den ersten Kilometern streikt oder wenn sich die Designerjacke als Fake erweist.

DEUTSCHLAND TEST wollte gemeinsam mit dem Institut für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) wissen, wo Preis und Leistung im Einklang stehen. Der Ansatz: Das Preis-Leistungs-Verhältnis basiert auf individuellen Erfahrungen und Empfindungen. Je mehr (subjektive) Kundenurteile ausgewertet werden, desto genauer lässt sich daraus ein (objektives) Bild zeichnen. Wer in welchen Bereichen aus Sicht der Kunden die Referenzklasse darstellt, verrät die vollständige Liste aller Testsieger (s. PDF zum Download oben rechts).

Der Test

Die “Preis-Sieger” Deutschlands

Methodik: Die Details der Untersuchung

Die Datenerhebung für die Studie „Preissieger“ SIEGER erfolgte über die Social-Listening-Methode. Im ersten Schritt wurden sämtliche Texte, die relevante und vorab definierte Suchbegriffe enthielten, aus dem Internet geladen und in einer Datenbank erfasst. Untersucht wurden alle Seiten beziehungsweise Inhalte, die folgende Bedingungen erfüllt haben: eine deutsche („.de“) oder deutschsprachige Domain („.at“ und „.ch“ werden ausgeschlossen) sowie einen uneingeschränkten Zugang zum Inhalt der Seite. Insgesamt umfasste das Quellenset unter anderem Zehntausende Online-Nachrichten und mehrere Millionen Social-Media-Adressen. Durchgeführt wurde die Datenerhebung von Ubermetrics Technologies, Berlin.

Im zweiten Schritt wurden die Daten ausgewertet. Dabei wurde der Datentopf durch Verfahren der künstlichen Intelligenz (sogenannte neuronale Netze) in Textfragmente aufgesplittet und anschließend in drei Stufen analysiert: Welche Marke wird erwähnt? Wird das Thema „Preis/Leistung“ besprochen? Welche Tonalität weist das Textfragment auf? Auf der letzten Stufe wurden die Erwähnungen bewertet und den Kategorien positiv, neutral oder negativ zugeordnet (durchgeführt von Beck et al. Services, München).

Die Auszeichnung „Preissieger 2021“ wird anhand der erreichten Punktzahl im Gesamt-Ranking vergeben. Die Berechnung des Punktwerts erfolgt branchenspezifisch auf einer Skala von 0 bis 100 Punkten. Eine Auszeichnung erhalten diejenigen Unternehmen und Marken, die mindestens 70 Punkte in der Gesamtwertung erreicht haben. Für diese Studie wurden gut 51 Millionen Nennungen zu 20 000 Unternehmen und Marken erfasst und ausgewertet (Juli 2020 bis Juni 2021). Welche Kategorien und Branchen untersucht wurden, zeigen die Tabellen im Download oben rechts.

 

(veröffentlicht in FOCUS 44/21 vom 30. Oktober 2021)


Bekannt aus