Karriere-Atlas für Deutschland

Beste Chancen für alle

27. Oktober 2018 – 

Weiterbildung, Aufstieg, Gehalt – viele Mitarbeiter wünschen sich einen Arbeitgeber, der sie nicht nur fordert, sondern auch fördert. Welche Firmen machen das in Deutschland am besten? 

Arbeit muss sich auszahlen – und damit ist nicht gleich das Finanzielle gemeint. Wer einen guten Job macht, freut sich über ein positives Feedback vom Chef. Wenn nach dauerhaft guten Leistungen dann eine höhere Position mit mehr Verantwortung herausspringt, wird in der Regel auch der Gehaltsscheck angepasst.

Suche nach der richtigen Firma

Doch wenn der Aufstieg auf der Karriereleiter ins Stocken gerät oder noch gar nicht angefangen hat, kommen viele Mitarbeiter ins Grübeln. Warum wird meine Leistung nicht anerkannt? Wenn Erfahrung, Einsatz und Leistung auf Dauer nicht zu einer besseren Position und zu mehr Lohn führen, darf auch die Frage nach dem Arbeitgeber gestellt werden: Bin ich noch in der richtigen Firma?

Aus Sicht der Unternehmen bedeutet das: Die besten Mitarbeiter bekommt – und hält – auf Dauer nur, wer gute Leistungen fördert, forciert und honoriert. Sprich: wer seinen Angestellten optimale Karrierechancen bietet. Auch in diesem Jahr hat DEUTSCHLAND TEST das Thema untersucht. Ausgewertet wurden die Perspektiven bei rund 17.500 Firmen. Bei wem können die Mitarbeiter „Karriere machen“? Die Antwort darauf liefern die Detailauswertungen (s. PDF zum Download oben rechts).

Der Test

Studie Karrierechancen

Methodik: Die Details der Untersuchung

Fragebogen

Die Studie „Top-Karrierechancen“ untersucht die nach Mitarbeiterzahl 17.500 größten Unternehmen mit Sitz in Deutschland. Sie verteilen sich auf über 120 Branchen. Im ersten Schritt erhielten alle Firmen einen Fragebogen zugeschickt, der unterschiedliche Karriere-Aspekte behandelt. Untergliedert war dieser in folgende Themen (Anzahl der maximal erreichbaren Punkte in Klammern):

  • Entwicklung der Beschäftigtenzahl (40)
  • Anteil Mitarbeiter älter als 55 Jahre (10)
  • Anteil weiblicher Mitarbeiter (10)
  • Anteil weiblicher Führungskräfte (10)
  • Anteil unbefristeter Arbeitsverträge (20)
  • Onboarding (10)
  • Talent-Management (10)
  • Aufstiegschancen neuer Mitarbeiter (10)
  • Aufstiegschancen aller Mitarbeiter (10)
  • Personalgespräche (10)
  • Entwicklungspläne/-ziele (10)
  • Weiterbildungsmöglichkeiten (10)
  • Zusatzleistungen (10)
  • Personalentwicklung (26)
  • Bezahlung (10)
  • gleiche Bezahlung für gleiche Position (10)
  • Mitarbeiterförderung (20)
  • Mitarbeitertreue (15)

In Summe konnten hier 251 Punkte erreicht werden.

Social Listening

Der zweite Teil der Datenerhebung basiert auf dem sogenannten Social Listening. Dabei wurden sämtliche Texte, die vorab definierte Suchbegriffe enthalten, aus dem Internet geladen und in einer Datenbank erfasst. Anschließend wurden die Datensätze in Textfragmente aufgesplittet und analysiert (durchgeführt von Beck et al. Services, München). Zwischen September 2017 und August 2018 wurden 25,8 Millionen Nennungen ausgewertet.

Auswertung

Zur Berechnung der einzelnen Punktwerte wurden für jedes Unternehmen drei Werte ermittelt: erstens der Saldo aus der Anzahl positiver und negativer Nennungen sowie die Anzahl neutraler Nennungen. Zweitens der Saldo aus der Anzahl positiver und negativer Nennungen im Verhältnis zu allen Nennungen. Und drittens der Saldo aus der Anzahl positiver und negativer Nennungen im Verhältnis zum Saldo aller positiven und negativen Nennungen sowie die Anzahl neutraler Nennungen im Verhältnis zu allen neutralen Nennungen. Hinzu kamen anschließend die Ergebnisse des Fragebogens.

Auszeichnung

Das Prädikat „Top-Karrierechancen“ wurde anhand der erreichten Punktzahl im Gesamt-Ranking vergeben. Dieses setzt sich aus den Angaben im Fragebogen (sofern eingesandt) und den Ergebnissen des Social Listening zusammen. Die Berechnung des Punktwerts erfolgte branchenspezifisch auf einer Skala von 0 bis 100 Punkten. Der jeweilige Branchensieger erhält 100 Punkte und setzt damit die Benchmark für alle anderen untersuchten Unternehmen innerhalb der Branche. Eine Auszeichnung erhalten Unternehmen, die mindestens 60 Punkte in der Gesamtwertung erreichen.

 

(veröffentlicht in FOCUS 44/18 vom 27. Oktober 2018; Foto: Saint-Gobain)

 

TOP Karriere 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

TOP Karriere Quereinsteiger2018

 

 

 

 

 

 

 

 


Bekannt aus