Im Test: Online-Druckereien

Drucksachen per Internet

15. September 2018 – 

Es ist ein Milliardengeschäft mit zweistelligen Wachstumsraten: Online-Druckereien überzeugen mit großer Produktpalette, günstigen Preisen und schneller Lieferung. DEUTSCHLAND TEST kürt die besten Anbieter

Es ist kinderleicht und bequem: einfach die Dateien über ein praktisches Online-Formular auf den Server hochladen, die Auflage eingeben und einige Zusatz­optionen wie Bindung, Papierqualität, Druckfarben oder Beschichtungen wählen. Je nach Auftrag werden Briefbögen, Einladungskarten, Broschüren, Plakate, Vereinszeitschriften oder Kalender schon nach kurzer Zeit bei der Wunschadresse angeliefert.

Individuelle Kundenwünsche

Online-Druckereien arbeiten schnell und günstig – und auch die Qualität stimmt bei den meisten Anbietern. Bezahlt wird per Kreditkarte, PayPal, Nachnahme oder auf Rechnung. In einem hart umkämpften Markt kann sich kein digitaler Printer dauerhaft Fehldrucke leisten.

Während die Konsolidierung in der Druckindustrie noch nicht beendet ist, feiern Online-Druckereien seit Jahren zweistellige Wachstumsraten. Ihr Erfolgsgeheimnis ist ohne Frage die Digitalisierung der Prozesskette: „Sie reicht von der Auftragsannahme über den Start der Druckmaschinen und die Weiterverarbeitung bis zum fertigen Produkt“, sagt Bettina Knape vom Bundesverband Druck und Medien (BVDM) in Berlin.

Auch wenn die Prozesse standardisiert sind, bleibt viel Platz für individuelle Kundenwünsche. Die exotische Veredelung von Druckwerken mit Relieflack oder Hologrammfolie bringt kaum einen Printer in Bedrängnis. Und insbesondere die größeren Online-Druckereien können praktisch jedes Medium bedrucken: von Kissen und Stühlen über Textilien bis zu Glasflaschen oder Tassen.

Und welche Online-Druckerei macht nun den besten Job? Seit drei Jahren fragt DEUTSCHLAND TEST in einer breit angelegten Studie diejenigen, die es wissen müssen: die Kunden. Aus mehr als 1750 Urteilen hat das Analyse- und Beratungshaus ServiceValue ein Gesamtbild der Branche erstellt – und die besten Online-Druckereien ermittelt.

Besser als im Vorjahr

Die gute Nachricht: Die getesteten Online-Druckereien haben ihre Leistungen verbessert. In der Gesamtwertung erreichten sie durchschnittlich 71,7 von 100 möglichen Zufriedenheitspunkten – gegenüber 2017 immerhin ein leichtes Plus von 0,3 Zählern.

Die Detailanalyse der Studienergebnisse zeigt aber auch einen weiteren Trend: Es sind insbesondere die Besten, die die Branche auf ein höheres Niveau hieven. Von der Produktleistung über die Kommunikation bis hin zum Kundenservice: In allen Teilkategorien wurden die Top-Anbieter von ihren Kunden besser benotet als im Vorjahr.

Das gilt auch für das Preis-Leistungs-Verhältnis – obwohl hier die Durchschnittsbewertung im Vorjahresvergleich von 70,9 auf 70,7 Zufriedenheitspunkte gesunken ist. Damit schneidet diese Kategorie im Urteil der Kunden am schwächsten ab. 2017 trug noch der Kundenservice die rote Laterne.

Direkter Kundenkontakt

Hier hat die Branche aber offenbar dazugelernt – die durchschnittliche Zufriedenheit beim Kundenservice ist gegenüber dem Vorjahr um beachtliche 0,6 auf 71,2 Punkte gestiegen. Insbesondere Neukunden, die mit Druckereien keinerlei Erfahrungen haben, suchen den direkten Kontakt zu den Mitarbeitern.

Die Anbieter tun deshalb gut daran, ihren Kunden kompetente Ansprechpartner zur Seite zu stellen. Das gilt umso mehr, wenn Probleme mit dem Druckauftrag auftreten. In solchen Situationen können Online-Druckereien besonders punkten und die Kundenbeziehung festigen.

Das meiste Lob erhielten die Anbieter wie schon 2017 in der Kategorie Produktleistung. Auch in der Kategorie Kommunikation agieren die digitalen Printer überdurchschnittlich gut und haben sich weiter verbessert.

Die hohe Leistungsdichte der Top-Anbieter spiegelt sich in den Rankings der Studie wider. Von den sechs digitalen Printern, die auf Basis der Kundenurteile mit der Gesamtnote „Sehr Gut“ ausgezeichnet wurden, erhielten fünf Online-Druckereien auch in allen Teilkategorien Bestbewertungen: wir-machen-druck.de, vistaprint.de, cewe-print.de, flyer-alarm.de und saxoprint.de (alle Ergebnisse s. PDF zum Download oben rechts).

Die Testsieger

Die besten Online-Druckereien

Online-Druckereien: Gesamtergebnis

Insgesamt 21 Online-Druckereien wurden einem Leistungstest unterzogen. Zwölf Anbieter erhielten von ihren Kunden eine überdurchschnittliche Bewertung und zogen damit ins Ranking der Besten ein.

Anbieter/AdresseBewertung/Punkte*

wir-machen-druck.de

sehr gut/76,8

vistaprint.de

sehr gut/75,7

cewe-print.de

sehr gut/75,5

flyeralarm.de

sehr gut/75,0

saxoprint.de

sehr gut/74,7

diedruckerei.de

sehr gut/74,5

overnightprints.de

gut/73,8

viaprinto.de

gut/73,0

druckdiscount24.de

gut/72,2

druckportal.de

gut/72,1

primus-print.de

gut/72,0

druckshop-24.de

gut/71,8
*max. 100 Punkte;
Bewertung: über Durchschnitt = gut; über Durchschnitt der „Guten“ = sehr gut;
Quelle: ServiceValue

Der Test

Welche Online-Druckerei ist die beste? Darüber gibt zum dritten Mal ein gemeinsamer Leistungs-Check von DEUTSCHLAND TEST, dem Kölner Analyse- und Beratungshaus ServiceValue und dem Wirtschafts­magazin FOCUS-MONEY Aufschluss. In einer bundesweiten Studie haben im Juli und August 1231 Befragte ihr Urteil zu 21 führenden Online-Druckereien in Deutschland abgegeben. Die Studienteilnehmer wurden in einem Online-Panel zu 21 relevanten Service- und Leistungsmerkmalen befragt, die folgenden Themenfeldern zugeordnet sind:

(1) Produktleistung
(2) Kommunikation
(3) Kundenservice
(4) Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Panelisten durften bis zu drei Online-Druckereien bewerten, bei denen sie in den vergangenen zwölf Monaten Kunde waren. Insgesamt wertete ServiceValue 1759 Urteile  systematisch aus: Zunächst errechneten die Kölner Experten für alle Leistungs- und ­Servicemerkmale einen Indexwert auf einer Skala von 0 bis 100. Innerhalb der vier Kategorien Produktleistung, Kommunikation, Kundenservice und Preis-Leistungs-Verhältnis wurde aus den zugeordneten Items ein ungewichteter Durchschnittswert gebildet.

Mindestens die Note „Gut“ erhalten Anbieter, die über dem Durchschnittswert liegen. Anbieter, die besser als der Durchschnitt dieser Gruppe abschneiden, erhalten die Note „Sehr Gut“. Für das Gesamtranking wurden die Ergebnisse aus den vier Themenfeldern gleich gewichtet zusammengeführt. Das Ranking listet nur Anbieter mit einer überdurchschnittlichen Leistung auf.

 

(veröffentlicht in FOCUS 38/2018 vom 15. September 2018; Bild: Pixum)

 


Bekannt aus