Im Test: Badausstatter

Waschen und Wellness

05. Mai 2018 – 

Badewannen mit Whirl-Funktion, bodenebene Duschen, ausfahrbare Saunen: Immer mehr Deutsche machen aus dem Badezimmer eine Wellness-Oase. Mit welchen Badausstattern die Kunden besonders zufrieden sind

Fix unter die Dusche springen, Haare waschen, abtrocknen, Zähne putzen: So sieht der Alltag in vielen deutschen Badezimmern aus. Im Schnitt lassen sich die Deutschen dafür 40 Minuten Zeit – die Damen ein wenig mehr als die Herren. Doch ob männlich oder weiblich: Das Bad wird von beiden Geschlechtern längst nicht mehr nur zum Waschen und Stylen genutzt – man entspannt und erholt sich dort auch ausgiebig.

Komplette Angebote

Frei stehende Badewannen, bodenebene Duschen, ausfahrbare Mini­saunen: Immer mehr Deutsche verwandeln die heimische Nasszelle in ein privates Spa. Diesen Luxus lassen sie sich einiges kosten: Im Schnitt nehmen deutsche Bauherren 10.640 Euro für die Badsanierung in die Hand.
Doch kaum jemand verfügt über das Know-how, den Traum vom eigenen Wellness-Tempel selbst zu realisieren. Umso wichtiger ist da ein Badausstatter, der von der Planung über das Sortiment bis zur Montage alles umsetzt.

Doch welcher Anbieter liefert aus Kundensicht das beste Gesamtpaket? Das hat DEUTSCHLAND TEST auch in diesem Jahr gemeinsam mit dem Kölner Analyse- und Beratungshaus ServiceValue und dem Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY untersucht. In einer repräsentativen Online-Befragung wurden bereits zum vierten Mal bundesweit über 1700 Kunden nach ihren Erfahrungen mit insgesamt 31 Anbietern befragt.

Besser als im Vorjahr

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 96 Prozent der Befragten gaben an, mit dem eigenen Anbieter durchaus zufrieden zu sein. Insgesamt konnten 15 Badausstatter im Gesamt-Ranking eine Top-Bewertung einfahren: Sieben verdienten sich ein „Sehr Gut“, acht errangen das Urteil „Gut“. Im Vergleich zum Vorjahr legte die Branche dabei eine Schippe drauf: Sie verbesserte sich in drei der fünf Teilkategorien – zeitgleich vergrößerte sich jedoch auch die Spanne zwischen Führendem und Schlusslicht.

Wer im Rennen um den Titel des besten Badausstatters vorn liegt, offenbart ein detaillierter Blick auf die Teilrankings. Den größten Zuspruch erhielten die Anbieter beim Sortiment. Hier haben Richter+Frenzel, Reuter und Elmer die Nase vorn. Am besten bewertet wurde in dieser Kategorie das Servicemerkmal Auswahl der Produkte. Hier verwiesen Intact-Bad, Richter+Frenzel und Reuter die Konkurrenz auf die Plätze.

Zwar hat sich die Branche im Vergleich zum Vorjahr beim Kundenservice verbessert – er bleibt aber die am schwächsten bewertete Kategorie der Studie. „Gerade wenn es um die Entsorgung des alten Badezimmers geht, sind zu viele Kunden eher unzufrieden“, sagt Claus Dethloff, Geschäftsführender Gesellschafter bei ServiceValue. „Hier müssen die Anbieter noch mehr auf die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden eingehen, um in der Servicekategorie stärker punkten zu können.“

Die Testsieger

Die besten Badausstatter

Badaustatter: Gesamtergebnis

96 Prozent der Befragten gaben an, mit ihrem Anbieter insgesamt zufrieden zu sein. Den besten Job machen aus ­Kundensicht dabei die Anbieter Reuter, Richter+Frenzel und Reisser (siehe PDF zum Dowload oben rechts).

BadausstatterBewertung/Punkte*

Reuter

sehr gut/75,2

Richter+Frenzel

sehr gut/75,1

Reisser

sehr gut/74,2

Sanitär-Heinze

sehr gut/74,1

Badambiente

sehr gut/73,1

Elmer

sehr gut/72,9

Elements

sehr gut/72,7

Globus Baumarkt

gut/72,0

Obi

gut/71,8

Bauhaus

gut/71,5

Intact-Bad

gut/71,3

Peter Jensen

gut/71,3

Hornbach

gut/70,8

Hagebaumarkt

gut/70,7

Toom Baumarkt

gut/70,5
*max. 100 Punkte;
Bewertung: über Durchschnitt = gut; über Durchschnitt der „Guten“ = sehr gut;
Quelle: ServiceValue

Kundenberatung: Leistungs- und Servicemerkmale

Das wurde bewertet:

  • Freundlichkeit der Mitarbeiter
  • Zeit der Mitarbeiter für die Planung
  • Kompetenz der Mitarbeiter
  • Auskunftsfähigkeit der Mitarbeiter
  • Eigeninitiative der Mitarbeiter
  • Passgenauigkeit der Planung zu Wünschen und Vorstellungen
  • Integration von Eigenleistungen

Kundenservice: Leistungs- und Servicemerkmale

Das wurde bewertet:

  • Wartezeit auf einen Mitarbeiter in der Ausstellung
  • Aufmaßservice vor Ort
  • Entsorgung des alten Badezimmers
  • Zuverlässigkeit der Liefertermine
  • Unkompliziertheit bei Änderungen in der Badplanung
  • Kulanz bei Beschwerden

Montageservice: Leistungs- und Servicemerkmale

Das wurde bewertet:

  • Vollständigkeit der Lieferung
  • Freundlichkeit der Monteure
  • Fachkompetenz der Monteure
  • Sauberkeit und Ordentlichkeit des Arbeitsbereichs
  • Fehlerfreier Einbau des Badezimmers
  • Flexible Reaktion auf Änderungswünsche

Sortiment: Leistungs- und Servicemerkmale

Das wurde bewertet:

  • Auswahl an Produkten
  • Auswahl an Zusatzprodukten
  • Qualität der Produkte
  • Präsentation der Produkte
  • Inspiration für die eigene Badplanung

Preis-Leistungs-Verhältnis: Leistungs- und Servicemerkmale

Das wurde bewertet:

  • Preis-Leistungs-Verhältnis allgemein
  • Preis-Leistung der Produkte
  • Kostentransparenz
  • Finanzierungsmöglichkeiten

Der Test

DEUTSCHLAND TEST wollte wissen, welcher Badausstatter den besten Job macht. Dafür wurden gemeinsam mit dem Kölner Analyse- und Beratungshaus ServiceValue und dem Wirtschaftsmagazin FOCUS-MONEY im März und April 2018 bundesweit über 1700 Kunden befragt. Sie gaben ihre Urteile zu 31 verschiedenen Badausstattern ab. Die Befragten durften bis zu zwei Anbieter bewerten, bei denen sie innerhalb der vergangenen 36 Monate Kunde waren. Über ein Online-Panel mussten sie den betreffenden Badausstatter anhand von insgesamt 29 Service- und Leistungsmerkmalen bewerten. Diese sogenannten Items wurden den fünf nachfolgenden Kategorien zugeordnet:

(1) Kundenberatung
(2) Kundenservice
(3) Montagservice
(4) Sortiment
(5) Preis-Leistungs-Verhältnis

Alle Kundenurteile wurden von den ServiceValue-Fachleuten systematisch ausge­wertet. Zunächst errechneten die Experten für alle Leistungs- und Servicemerkmale einen Indexwert zwischen 0 und 100. Innerhalb der fünf genannten Kategorien wurde aus den zugeordneten Items ein Durchschnittswert gebildet. Mindestens die Note „Gut“ erhielten alle Anbieter mit einem überdurchschnittlichen Wert. Für Badausstatter, die besser als der Durchschnitt dieser Gruppe abschnitten, gab es die Note „Sehr Gut“. Für das Gesamt-Ranking (s. Tabelle oben) wurden die Ergebnisse der fünf Kategorien gleich gewichtet zusammengeführt (PDF zum Download oben rechts).

 

(veröffentlicht in FOCUS 19/18 vom 5. Mai 2018)

 


Bekannt aus